Einleitung

IMG_5231

Thailand – Ein Land in dem Angelträume war werden können.

Thailand hat sich über die Jahre hinweg zu eines der beliebtesten Reiseländer der Welt gemustert. Mit seinen unzähligen Inseln und Stränden, den tropischen Regenwäldern, der zahlreichen Vielfalt und letztendlich seiner kulinarischen Küche die einem keine Wünsche offen lässt, lockt Thailand jährlich Touristen aus aller Welt an.

IMG_5685
Buddhismus in Thailand

Wie aber in jedem Reiseland, sind es aber die Einheimischen die dem Land seine Farbe und somit seinen einzigartigen Charakter verleihen.

Ich selbst hatte das Glück in sowohl unserer als auch der thailändischen Kultur groß zu werden. Wahrhaftig sind die Thais ein sehr gastfreundliches Volk und haben stets ein Lächeln im Gesicht. Aus diesem Grund bezeichnet man nicht umsonst Thailand auch als „Land des Lächelns“.

Wohl kein anderes Land auf der Welt hat es geschafft den Spagat zu gehen den Respekt vor der Vergangenheit und ihrer Tradition zu bewahren und dennoch für die Moderne offen zu sein – altehrwürdige Kultur und deren Naturschönheiten auf der einen Seite mit den Entwicklungen und Vorteilen der modernen Zivilisation auf der Anderen.

IMG_8288
Siamesischer Riesenkarpfen

Für uns Angler hat Thailand jedoch auch eine Menge zu bieten. Eine Angelreise nach Thailand ist vor allem für reisefreudige und passionierte Angler, die auf der Jagd nach großen und vor allem kampfstarken Fischen sind nicht zu verachten. In den Gewässern Thailands sind die wohl größten und kampstärskten Süßwasserspezies der Welt beheimatet. Die in Thailand heimischen Siam Riesenkarpfen, Mekong Welse, Süßwasser Stachelrochen und Riesen Schlangenköpfe werden durch eine Vielzahl importierter Fische wie beispielsweise den Arapaima, Alligator Hecht oder den Amazon Redtail ergänzt.

Thailand gehört somit zu eines der besten Länder zum Angeln mit all seinen Facetten. Wahrhaftig ein Traum für jeden Spinn- und Ansitzangler. Das Angeln in Thailand unterscheidet sich jedoch gravierend von den uns üblichen Gegebenheiten.

IMG_4170
Arapaima

Über das ganze Land hinweg verstreut besitzt es eine Vielzahl von natürlichen Gewässern, Stauseen, aber auch kommerzielle Angelseen (Paid Lakes), die vor allem bei den Einheimischen beliebt sind.

Durch Kriege in Fernost in den 90ern haben sich immer mehr Briten in Thailand nieder gelassen und ihre eigenen Paid Lakes aufgebaut. Diese unterscheiden sich jedoch von denen der Thais in Preis und Leistung. Der typisch thailändische Angelstil auf die kapitalen Fische ist strikt untersagt und es gibt strikte Vorschriften zur Fischerei. Die kommerziellen Angelseen beherbergen meist eine bunte Mischung aus einheimischen und importierten Fischen, die selbst den erfahrensten Angler auf die Probe stellen.

Auf den folgenden Seiten möchte ich Euch einen kleinen Einblick in die Fischerei in Thailand geben und habe dazu diverse Fischarten, Gewässer und Angelmethoden und meine eigenen Erfahrungen bei der Angelei in Thailand nieder geschrieben. Lasst Euch verzaubern von einem Land, seiner Kultur, deren Einwohner und den kampfstarken exotischen Fischen.

Euer Herminator

↵ zurück