Siamesischer Riesenkarpfen

IMG_8288
Ein guter 40kg + Siam Karpfen gefangen am Bungsamran Lake in Bangkok.

Der Siamesische Riesenkarpfen oder auch Siam Carp genannt (Catlocarpio Siamensis) ist die größte bekannte Karpfenart weltweit.

110kg Siam Carp - Lung Dam
110kg Siam Karpfen aus dem Jahr 2007 von Lung Dam

Wie der Name Siam Karpfen bereits verrät, ist der Riesenkarpfen in Thailand und dessen Nachbarländer beheimatet. Der Siam Karpfen stammte ursprünglich aus den riesigen Flüssen wie dem Mae Nam (thailändisch Fluss) Chao Phraya und Mae Nam Mae Klong, sowie des Mekongs in Kambodscha, Laos und Vietnam. Die Karpfen bevorzugen meist die tiefen Regionen der Hauptströme um dort ihre Nahrung zu filtrieren.

Der Siam Karpfen ernährt sich in der freien Natur vorwiegend von Algen, Phytoplankton und den vom Bäumen gefallenen Früchten. Nachweislich fressen sie gelegentlich aber auch kleine Fische und Krustentiere. Mittlerweile ist der Siam Karpfen meist in Seen beheimatet und wird dort von den Einheimischen mit Reisspälzen-/ Reismehl, Brot, Mais oder tierischen Pellets gefüttert.

107kg Siam Carp
Fischerfamilie mit einem 107kg Siam aus dem Mae Nam Chao Phraya.

Die Maximalgröße der Fische ist bisher umstritten, aber Wissenschaftler gehen von einem Maximalgewicht von bis zu 300kg aus. Fangmeldungen über der magischen 100kg Marke tauchen nur ganz selten von Fischern in natürlichen Gewässern auf und beschränkt sich fast ausschließlich auf Seen die mit solch kapitalen Fischen besetzt worden sind. Das bisher größte Exemplar wurde von einem einheimischen Angler, Lung Dam, 2007 mit einer Angel im Bungsamran Lake, einem kommerziellen Angelsee Mitten in Bangkok (Thailand), gefangen. Das Gewicht des Fisches betrug 110kg. Ein paar Jahre später konnte Khun Kik, ein in Thailand renommierter Shimano Field Tester, einen weiteren kapitalen Kapfen im gleichen See landen. Laut Medienaussagen wäre es ein ebenbürtiger, wenn nicht sogar größerer Fisch gewesen aufgrund des Spektakels während des Drills von Ufer und Boot. Jedoch weiß ich von ihm persönlich, dass sein Fisch die 100kg Marke verfehlte und geschätzte 90kg wog. 2015 konnte der Brite Gillham, selbst Paylake Betreiber (Gillhams Fishing Resort) bei Krabi im Süden Thailands, einen riesen Coup landen und einem einheimischen Fischer einen 135kg Siam Karpfen für eine Rekordsumme von 1.000.000,- THB (ca. 25.000,- €) abkaufen. Dies ist der bisher größte bekannte Siam Karpfen in thailändischen Gewässern, aber es ist nicht ausgeschlossen, dass auch noch weit aus größere Exemplare in den Weiten des Mae Nam Chao Phraya, Mae Klong und dem Mekong umher schwimmen.

 

↵ zurück