Angeln vom Ufer

Raubfischangeln erlebt in den letzten Jahren eine Art Renaissance und wird immer beliebter. Das Angebot an Tackle steigt von Jahr zu Jahr und es ist nicht gerade einfach sich als Laie in all der Masse zurecht zu finden. Das Uferangeln auf unsere so heiß geliebten Raubfische betrifft schätzungsweise 80% aller Raubfischangler in Deutschland. Jede Fisch- und Angelart benötigt jedoch in all ihren Facetten und Gegebenheiten unterschiedliches Gerät.

Da ich vorrangig am großen Fluss mit Uferkante und Fahrrinne auf Zander und Barsch fische, setze ich bedingt durch meine Körpergröße (171cm) gerne längere Wurfruten um die 2,6 bis 2,7m ein. Damit ist für mich gewährleistet die Kanten sauber, ohne große Hänger am Uferboden und der Steinschüttung, abfischen zu können. Größere Angler hingegen kommen auch mit kürzeren Ruten um die 2,4m zurecht da ihr Winkel zur Fahrrinne und den Kanten im Fluss, bedingt durch die Ködergröße, bereits in den meisten Fällen ausreicht. Prinzipiell fische ich zwei unterschiedlich starke Ruten – Eine leichte Barsch-/ Wobblerrute und eine „schnelle“ Zanderrute.

 

Barsch und Wobbler

Fox Rage Terminator  Pro Jigger Finesse 270 (WG 5-25g)

Alltime Classics

Fox Rage Terminator 270 (WG 15-50g)
Fox Rage Terminator Pro Jigger 270 (WG 15-50g)
Herminator Special 265 (WG 15-56g) (Eigenbau)

 

Rollen

Welche Eigenschaften sollte meine Rolle erfüllen und welche passt am Ende in mein Budget? Zur Uferangelei bevorzuge ich große Spulen um auf große Wurfweiten zu gelangen. Der Schnureinzug ist Typen und Angelart abhängig. Ich beispielsweise bevorzuge einen geringen Schnureinzug währenddessen andere Angler auf einen hohen Einzug setzen um schneller ihren Köder beschleunigen zu können. Aufgrund der hohen Belastungen beim Auswerfen und Einkurbeln neige ich, über die Jahre hinweg betrachtet, zu qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Rollen. Nichts ist ärgerlicher als einen guten Fisch beispielsweise aufgrund einer schlechten Bremse zu verlieren. Für Angler die regelmäßig fischen gehen kann ich aufgrund des Verschleißes nur hochwertige Rollen empfehlen um auch langfristig Spaß am Wasser zu haben. Ich fische deshalb an meiner Hauptrute eine Shimano Vanquish 3000.

Für Gelegenheitsangler unter uns hingegen sieht das etwas anders aus. Meine Barsch-/ Wobblerrute, oder auch meine alte Fox Shad Jigger, die mittlerweile eher selten zum Einsatz kommt, sind beispielsweise mit den Fox Prism oder den Shimano Stradic Ci4 (1. Generation) Rollen ausgestattet. Natürlich sind diese Rollen nicht mit den hochwertigen Shimano und Daiwa zu vergleichen, aber für ihr Preis-/ Leistungsverhältnis bekommt man eine super gelungene Rolle die völlig ausreicht um mal auf Zander und Co. zu fischen.